Blog für PC & Internet

Der Metatag: canonical-Link

(Beitrag vom 15.03.2010)

Der canonical-Link ist eine spezielle Entwicklung der 3 großen Suchmaschinen. Er dient dem Managen von doppeltem Content und damit auch der Suchmaschinenoptimierung.
Es lässt sich technisch nicht immer vermeiden, einzelne Websites mehrfach abzuspeichern, oder Websites mit extrem ähnlichem Content zu erstellen. Der so entstehende doppelte Content kann beherrscht werden, indem mit Hilfe des sogenannten canonical-Link auf die Website verwiesen wird, die vom Webdesigner autorisiert wurde, in den Index der Suchmaschinen aufgenommen zu werden. Es muss jedoch beachtet werden, dass es sich dabei auch tatsächlich um doppelten Content handelt. Besten Falls kann der Inhalt in anderer Reihenfolge vorhanden sein, oder andere sehr geringe Unterschiede aufweisen (zum Beispiel: gleiches Produkt in anderer Farbe).
Dieser Link ist letztlich etwa genauso wirksam, wie eine 301-Weiterleitung, lässt sich aber deutlich besser handhaben.

Die praktische Anwendung des Links

Der Link wird in die Kopfdaten einer Website eingefügt. Er verweist in der Regel auf Seiten derselben URL, kann in Ausnahmefällen aber auch auf Websites einer anderen URL verweisen.

Beispiel:

<head>
...
<link rel="canonical" href="http://www.der-pc-anwender.de/links/xxxx.htm" />
...
</head>

Es liegt für viele Webmaster nahe, jede Seite mit einem solchen Link auf sich selbst zu versehen. Man hat dabei die Hoffnung, dass es sich positiv auf das Ranking auswirkt. Ein solcher Effekt ist jedoch nicht nachgewiesen. Sicherlich hat auch Google schon im Vorfeld daran gedacht, eine Manipulierung der Suchergebnisse durch diesen canonical-Link zu vermeiden. Eine echte 301-Weiterleitung auf sich selbst bringt äquivalent dazu auch nix.



Beiträge Thema SEO und Webdesign:

© Copyright by H. Müller