Blog für PC & Internet

Erfahrungsbericht Windows XP Professional x64 Edition

(Beitrag vom 14.12.2009)

Ich benutze dieses Windows seit mehr als 1 Jahr. Gekauft wurde es bei eBay in der OEM-Version für etwas über 100 EUR. Das Programm an sich hat wirklich gute Dienste geleistet. Es funktioniert so, wie man es erwarten kann. Stabilität und Ladezeiten sind gegenüber Windows Home mit 32 Bit deutlich verbessert. Auch läuft es allgemein schneller. Wegen der vielen Updates verliert aber auch dieses Windows mit der Zeit sehr deutlich an Fahrt.
Das Hauptproblem von Windows XP-x64 besteht allerdings in der außerordentlich schlechten Verfügbarkeit von Anwender-Software. Es fängt schon mit dem Virenschutzprogramm an, da läuft nur Kasperski, es sei denn, Sie besitzen eine Firma mit mehr als 5 Computern, dann gibt es etwas Spezielles von Symantec. Manche Programme kann man zwar installieren, sie laufen dann aber nur mit dem Kompatibilitätsassistenten auf XP 32 abgebremst. Zudem stürzen sie sehr häufig ab. Die meisten Programme aber lassen sich erst gar nicht installieren. Besteht ein Programm aus mehreren Teilen, ist das dann meistens der Teil, wegen dem man es erworben hat. Als besonders negativ sehe ich, dass selbst Anwendungen von MS-Office XP / 2002 nicht richtig laufen. Microsoft zeigt leider kein Interesse, etwas daran zu ändern.

Es hat den Anschein, als das kaum ein Softwarehersteller dieses Windows auch nur kennt. Es gibt weder ein Banking-Programm noch einen komfortablen DVD-Player zu kaufen. Alles was in den Regalen der Geschäfte steht, ist für dieses Betriebssystem tabu. Das betrifft alle Preisklassen. Auf den Verpackungen wird XP-x64 grundsätzlich nicht aufgeführt. Im Internet findet man zur Kompatibilität nur sehr selten etwas und das erst nach langem Suchen. Verkäufer wissen zu diesem Problem natürlich rein gar nichts. Als Nutzer von Windows XP Professional x64 stehen sie vollkommen allein da.

Fazit:

Hände weg von Windows XP-x64. Es läuft als Betriebssystem zwar sehr gut, was aber nichts bringt, wenn es dafür keine Anwendersoftware gibt.



Beiträge Thema Computer:

© Copyright by H. Müller