Blog für PC & Internet

Allgemeine Infos zur Datensicherheit und zum endgültigen Löschen von der Festplatte

(Beitrag vom 29.12.2009)

Grundsätzlich gilt auch für Festplatten: - Die effektivste Methode der endgültigen Vernichtung von Daten ist die mechanische Zerstörung des Datenträgers.

Werden Dateien gelöscht, wird vorerst nur der Dateiname aus dem FAT*- bzw. NTFS*-Register gelöscht. Die eigentliche Datei bleibt dann solange erhalten, bis sie durch eine Nachfolgende überschrieben wird. Das gilt auch für das schnelle Formatieren der Festplatte. Wird der PC beispielsweise verkauft, können die Daten vom Käufer ohne großen Aufwand mittels spezieller Programme wieder hergestellt werden. Die gesetzlichen Normen für Personaldaten können daher durch einfaches Löschen nicht eingehalten werden.

Durch das langsame Low-level-formatieren werden die vorhandenen Daten überschrieben und sind damit für jeden Normalverbraucher unwiederbringlich gelöscht. Das gilt auch, wenn Daten mit speziellen Programmen beim Löschen überschrieben werden. Man sollte jedoch wissen, dass selbst mehrfach überschriebene Dateien von Spezialfirmen und Behörden wieder hergestellt werden können. Sogar aus abgebrannten PCs hat man schon Daten gerettet. Das Geheimnis bei diesen Arbeiten heißt vor allem Restmagnetismus.

* - FAT = File Allokation Table
* - NTFS = New Technology File System



Beiträge Thema Computer:

© Copyright by H. Müller