Blog für PC & Internet

SEO-Tools für Webmaster - kostenlos und wertvoll

(Beitrag vom 30.12.2009, überarbeitet am 07.11.2011)

Ein fortschrittlicher und SEO-ambitionierter Webmaster benötigt einige Tools, um Websites Google-gerecht zu gestalten oder ihren Werdegang richtig einschätzen zu können. SEO-Profis verwenden dafür vor allem die kostenpflichtigen Programme der Sistrix. Deren Nutzungsentgelte beginnen ab 100,- EUR im Monat. Aber auch diese Programme können keine Wunder vollbringen. Wer vom SEO-Handwerk nichts versteht und die Grundlagen nicht kennt, wird auch mit einem noch so teuren Tool nicht viel ausrichten können.
Dem durchschnittlichen Webmaster bietet das Internet einige kostenlose Tools, deren Wert nicht gering zu schätzen ist.

Fehlersuche im Code:

Auf den Seiten der W3C kann der html-Code einer Website auf Fehler überprüft (validiert) werden, ebenso die CSS-Formatierung. Zu dem kann man das entsprechende Prüf-Icon auf seiner Website einfügen.
Zum Tool geht's: hier

Broken Links sind eine wirkliche Krankheit im Netz. Auch dem ambitioniertesten Designer werden diesbezüglich einige Fehler unterlaufen. Xenu überprüft alle inneren Links einer Website und auch alle ausgehenden Links. Es prüft die Links zu Bildern und erkennt Weiterleitungen. Das Tool ist in Englisch gehalten, was aber nichts macht. Ich habe nichts Vergleichbares gesehen.
Zum Tool geht's: hier


Analyse der Ladezeit von Websites:

Ein interessantes Tool zur Analyse der Ladezeit befindet sich auf pingdom.
Zum Tool geht's: hier

Eine umfassende Analyse der Ladezeit gestattet das Add-One "Speed Tracer" für den Browser Google Chrome.
Zum Tool geht's: hier


Analyse und Ermittlung der eingehenden Links:

Auf Linkdiagnosis erhält der Webmaster wertvolle Informationen zu Backlinks, zum Alter und zur Indizierung einer Website bei Google.
Zum Tool geht's: hier

Der Site Explorer von Yahoo ist das wohl bekannteste Tool zur Ermittlung von Backlinks einer Website.
Zum Tool geht's: hier

Der Open Site Explorer ist eine Suchmaschine für Links, powered by SEOmoz.
Zum Tool geht's: hier

MAJESTIC SEO stellt ein Tool zur Ermittlung der Backlinks der eigenen Website kostenlos zur Verfügung. Der Nutzer muss sich anmelden und seine Website verifizieren, indem er ihr eine bestimmte, leere Seite hinzufügt. Dann erhält er eine Auflistung seiner Backlinks.
Zum Tool geht's: hier


Beurteilung der Besucherzahlen

Die Alexa-Toolbar, ein Add-on zur Bestimmung des Trafiks einer Website, den viel zitierten Alexa-Rank, und mehr. Ich empfehle aber lediglich die Statusbar und ich empfehle sich keines Wegs auf den Alexa Rank zu verlassen! Zu enorm sind die Unterschiede, wenn man mit anderen Tools vergleicht.
Zum Tool geht's: hier

Auf Statbain kann man sich in anderer Form als bei Alexa die Zugriffszahlen einer Website anzeigen lassen. Das Tool ist zumindest im unteren Bereich ähnlich ungenau wie Alexa, aber trotzdem empfehlenswert.
Zum Tool geht's: hier

Die Beurteilung des Traffics der eigenen Site erfolgt am genausten durch das ideale Tool Google Analytics von Google selbst. Um es zu nutzen muß man einen kostenlosen Account bei Google anlegen und auf jeder Seite ein kleines Script einfügen.
Zum Tool geht's: hier

Viele Hosting-Firmen stellen dem Anwender auch die Möglichkeit die Zugriffszahlen zu ermitteln zur Verfügung. Diese Tools geben aber teilweise völlig irreale Werte aus. So ermitteln sie teilweise mehr als 500 Zugriffe pro Tag, was aber in Wirklichkeit lediglich die eigenen Zugriffe waren.


Allgemeine SEO-Analyse einer Website

Auf Sitereport wird eine weitgehend professionelle Analyse der Website in 40 Punkten erstellt. Zur vollständigen Nutzung des Tools muss man sich kostenfrei anmelden. Sitereport gestattet die kostenlose Analyse von 10 Seiten pro Tag
Zum Tool geht's: hier

Ein weiteres vorteilhaftes Tool dieser Art ist das Woorank Website Analysis Tool. Man erhält ebenfalls eine weitgehend professionelle Analyse der Website in 47 Punkten.
Zum Tool geht's: hier


Pagerank und Google-Updates

Die Google-Toolbar für den Firefox war einmal ein unverzichtbares Tool zur Ermittlung des Pageranks einer Website. Zum einen hat aber die Bedeutung des Pageranks sehr stark nachgelassen und zum anderen wurde die Toolbar für die neueren Versionen des Browsers nicht mehr aktualisiert. Dem Anwender steht aber für den ohnehin schnelleren Browser Google-Chrome ein Add-One zur Verfügung mit dem man ebenfalls den Pagerank ermitteln kann.
Zum Tool geht's: hier

Für den Werdegang einer Website ist es unerlässlich zu wissen wann die letzten Updates bei Google bezüglich der Backlinks und des Pageranks waren. Eine nicht immer aktuelle aber nützliche Übersicht zu diesen Updates gibt es auf SEO-Ranking-Tools.de.
Zum Tool geht's: hier


Sonstiges

Eines der vielen Tools zum Erstellen einer googlegerechten Sitemap.
Zum Tool geht's: hier



Beiträge Thema SEO und Webdesign:

© Copyright by H. Müller