Blog für PC & Internet

SD-Karten mit bis zu 2 Terabyte Kapazität in Aussicht

(Beitrag vom 22.01.2010, überarbeitet am 14.04.2011)

Der neue Standard für SD-Karten heißt SDXC (Secure Digital ExtendedCapacity) und lässt Speichervolumen von 2 TByte zu, ausreichend für etwa für etwa 100 HD-Filme. Das Speichermedium verspricht er eine schnelle Datenübertragung. Zur Zeit sind 104 MByte Schreibgeschwindigkeit in der Sekunde machbar. In der Zukunft sollen es aber bis zu 300 MByte/s werden. Damit erreicht dieser Standard alles Nötige für den Bereich der High-End-Profikameras, mit vielen hochauflösenden Fotos in kurzer Abfolge. Die neuen SD-Karten haben die gleichen Maße wie SDHC-Karten (32 x 24 x 2,1 mm). Es stellt sich allerdings die Frage, ob der Wert, den eine beschriebene Karte mit bis zu 2 TByte aufweist, in dieser Größe grundsätzlich noch zu handhaben ist. Sie kann immerhin eine erhebliche Videosammlung oder andere umfangreiche Datenpakete enthalten.

Die Kompatibilität zu anderen SD-Produkten gestaltet sich abwärtskompatibel. Das heißt, SDXC Karten können nur in SDXC-Hostprodukten benutzt werden, aber in SDXC-Hostprodukten können auch SD und SDHC Karten verwendet werden.
Eine SDXC-Karte darf nicht auf einem PC benutzt werden, wenn dieser SDXC nicht unterstützt. Die entsprechenden Treiber sind zur Zeit für Windows 7, Vista und XP mit Servicepack 2 erhältlich (Stand April 2011).

Auf dem Markt wird sich der neue SDXC-Standard mit der Produktion der entsprechenden Geräte durchsetzen.



Beiträge Thema Internet und Allgemeines:

© Copyright by H. Müller