Word lernen

Lektion 1 - das Wichtigste zuerst

Instabilität - Ein ungelöstes Problem

Hier lernen Sie die Grenzen von Word kennen und Instabilität zu vermeiden.

Der Anwender sollte beachten, das Word bei großen und reich illustrierten (bebilderten) Dokumenten instabil werden kann. Die Silbentrennung funktioniert dann nicht mehr richtig, Fußnoten und automatische Seitenumbrüche verrutschen ständig. Ab welcher Größe das beginnt, kann nicht genau beschrieben werden. Es gilt jedoch als sicher, das es ein Problem der Formatierung von Grafiken ist. Je komplizierter und umfangreicher diese angelegt wird um so eher tritt die Instabilität auf. Als Gegenmaßnahme sollte man die Formatierung deutlich vereinfachen und Grafiken erst am Schluss einfügen. Insbesondere, wenn diese auf die eine Seite kopiert, aber infolge des Textflusses dann auf die nächste Seite springen, kann Word Probleme bekommen. Ich meine jedoch, unterhalb von 10 A4-Seiten sollte es keine Probleme geben, ganz gleich wie abstrakt und selten eine Formatierung auch sein mag. Word ist grundsätzlich ein Programm, das für viel, viel Text erdacht wurde. Sie können problemlos ganze Bücher mit ihm verfassen. Alle möglichen Darstellungsweisen von Text sind dabei kein Problem. Wenn dann auch ein paar Fotos oder Diagramme in ansprechender Weise mit eingefügt werden, so ist das natürlich in Ordnung. Für einen Katalog jedoch, mit sehr vielen Bildern oder für anderes weiterführendes Material ist der MS-Publisher zuständig.



weiter zu: Einrichten von Word

Themen der Lektion:

© Copyright by H. Müller