Excel 2010 lernen

Lektion 1 - Das Wichtigste vorab

Die Benutzeroberfläche von Excel 2010

Hier lernen Sie die Benutzeroberfläche von Excel 2010 kennen.

Excel 2010 hat, die neue, mit Office 2007 eingeführte Microsoft-Office-Fluent-Benutzeroberfläche. Diese ist etwas vollkommen anderes als die aller älteren Versionen. Die ehemaligen Menü- und Symbolleisten wurden zu einem Menüband zusammengefasst, welches in der Form von Registerkarten gestaltet wurde. Nach dem Öffnen von Excel ist das Register Start aktiv. In ihm sind alle wichtigen Schaltflächen für das Excel 2010 - BildtoolsErstellen von Tabellen enthalten. Je nachdem, woran gerade gearbeitet wird, kann Excel 2010 dem Menüband weitere Register hinzufügen. Beispielsweise wird das Register „Bildtools / Format“ beim Anklicken eines Bildes geöffnet.
Die einzelnen Registerkarten sind jeweils in mehrere Gruppen unterteilt. Im Register „Start“ sind das die Gruppen: Zwischenablage, Schriftart, Ausrichtung, Zahl, Formatvorlagen, Zellen und Bearbeiten. Einige Gruppen besitzen in der unteren, rechten Ecke eine kleine Schaltfläche ( Schaltfläche Gruppe erweitern ). Diese nennt sich offiziell „Startprogramm für das Dialogfeld xxx“. Mit ihr kann man diese Gruppe erweitern. Daher wird sie in diesem Lehrgang mit Gruppe erweitern bezeichnet. Es öffnet sich ein Dialogfeld, über das Sie die Befehle noch präziser und spezieller eingeben können, als es mit den Schaltflächen der entsprechenden Gruppe möglich ist.
Links über dem Menüband befindet sich standardmäßig die Symbolleiste für den Schnellzugriff mit einigen wenigen Schaltflächen.
Unter der Menüleiste befindet sich links das Namenfeld, und rechts die Bearbeitungsleiste. Im Namenfeld wird die zurzeit aktive Zelle angezeigt und die Bearbeitungsleiste dient dem vorteilhaften Bearbeiten der entsprechenden Formeln.
Darunter befindet sich die eigentliche Arbeitsfläche. Sie besteht aus einer Arbeitsmappe mit standardmäßig 3 Tabellenblättern, welche über die Blattregister ausgewählt werden können. Der Mappe können weitere Blätter hinzugefügt werden. Microsoft spricht diesbezüglich im Allgemeinen von Arbeitsblättern, im Speziellen aber auch von Tabellen- oder Diagrammblättern.
Darunter, als unterer Abschluss befindet sich die Statusleiste. In ihr wird unter anderem der Modus (Bereit, Eingabe, Bearbeiten) angegeben.

Excel 2010 - Benutzeroberfläche


weiter zu: Scrollbalken und Oberfläche teilen

Themen der Lektion:

© Copyright by H. Müller