Excel 2010 lernen

Lektion 1 - Das Wichtigste vorab

Was ist Excel überhaupt?

Hier lernen Sie, was Excel überhaupt ist und wofür es verwendet wird.

Excel ist ein universell einsetzbares Rechenprogramm in Form eines Tabellen-Kalkulationsprogramms.
Es steht, wie in der Einleitung bereits erwähnt, auf drei Beinen. Das ist zum Ersten die Erstellung von Tabellen, die Möglichkeiten zur Berechnung von Werten durch Formeln und Funktionen und die Möglichkeit die Ergebnisse in anschaulichen Diagrammen darzustellen.
Bei Excel 2010 geschieht das alles auf besonders komfortable und reichhaltige Weise. Das Programm wird von der Firma Microsoft entwickelt und wegen der permanenten Bedrohungen aus dem Internet durch Updates ständig angepasst.
Wenn man Excel öffnet, erhält man eine Arbeitsmappe mit drei Tabellenblättern. Es können auch weitere Tabellenblätter hinzugefügt oder gelöscht werden.
Eine Tabelle besteht aus Zeilen (mit Zahlen bezeichnet), Spalten (mit Buchstaben bezeichnet, z.B.: A, CA) und den einzelnen Zellen. Das sind die Kreuzungen zwischen Spalte und Zeile (bezeichnet beispielsweise mit F8, CA83). Ein Tabellenblatt kann auch als Datenbank verwendet werden. Allerdings kommt Excel dabei an die Nutzbarkeit von Access bei Weitem nicht heran.

Unterschiede zu Excel 2007

In Excel 2010 konnten sehr viele Verbesserungen eingearbeitet werden. Die Markantesten sind:



weiter zu: Installation und Programmstart

Themen der Lektion:

© Copyright by H. Müller