Excel 2013 lernen

Sie lernen, wie Formeln für einfache Berechnungen eingegeben werden.

Formeln eingeben

Excel unterscheidet bei mathematischen Berechnungen zwischen Formeln und Funktionen. Auf dieser Seite ist die Rede von Formeln für einfache Berechnungen. Zur Verwirrung der Nutzer befindet sich auf der Registerkarte „EINFÜGEN“ > Gruppe „Symbole“ die Schaltfläche „Formel“. Mit ihrer Hilfe kann man einige interessante Formelkonstruktionen aufrufen. Diese dienen jedoch lediglich der Gestaltung, von was auch immer. Berechnungen sind mit ihnen nicht möglich. Das gilt auch für die Registerkarte „FORMELTOOLS / ENTWURF“, die sich mit Betätigen der Schaltfläche „Formel“ ebenfalls öffnet. Diese Tools hat man so z.B. auch unter Word.

Beispiel: FormeleingabeEine Formel kann man in eine Zelle eingeben und sich per Eingabetaste das Ergebnis anzeigen lassen. Dabei sind die 4 Grundrechenarten (+, -, *, /), Potenzen (z.B.: 10^2), Klammern und % möglich. Alles, was darüber hinaus geht ist eine Funktion und wird im Abschnitt Funktionen behandelt.
Eine Formel beginnt immer mit einem =. Sie kann zum Beispiel so aussehen: =24,8/6. Mit dem Betätigen der Eingabetaste wird in dieser Zelle dann das Ergebnis angezeigt. Alternativ dazu kann man auch die Zelle markieren und die Formel in die Bearbeitungsleiste eingeben. Auf diese Weise kann Excel wie ein einfacher Taschenrechner benutzt werden.

Der besondere Vorteil von Excel tritt aber erst durch die Verwendung von Zellenbezügen zutage. Man kann anstelle der Werte auch einen Zellennamen (z.B.: D2) eingeben. Dadurch wird die Berechnung mit den Werten durchgeführt, die sich in der entsprechenden Zelle befinden.

Das Ganze wird hier am Beispiel einer kleinen Formel für den Benzinverbrauch erläutert. Die Formel lautet: getankte Liter / gefahrene km * 100, siehe Abbildung unten.

Beispiel: Benzienverbrauch

Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Sie geben den Text ein, passen die Spaltenbreite an und markieren die Zelle für das Rechenergebnis (Verbrauch-D4).
  2. Eingabe in die Zelle oder Bearbeitungsleiste per Tastatur: =
  3. Klick auf Zelle: (D2) getankte Liter
  4. Eingabe: /
  5. Klick auf Zelle: (D3) gefahrene Kilometer
  6. Eingabe: *100
  7. Eingabetaste betätigen

Im Beispiel wurden die Zellen noch für die Maßeinheiten und zum Runden des Ergebnisses mit einer benutzerdefinierten (bedingten) Formatierung versehen.

Wurden die Werte für die getankten Liter und die gefahrenen km eingetragen, so wird jetzt neben Verbrauch ein Ergebnis angezeigt. Natürlich können die Werte jederzeit geändert werden. Mit Betätigen der Eingabetaste wird dann das neue Ergebnis angezeigt. Wurden keine Werte eingegeben, erscheint in der Ergebniszeile die Fehlermeldung: #DIV/0. Der Grund: Division durch Null ist nicht lösbar.

Tipp: Innerhalb einer Arbeitsmappe können Zellenbezüge auch zwischen unterschiedlichen Tabellenblättern erstellt werden. Dabei muss die Formel natürlich in die Bearbeitungsleiste eingegeben werden.

Formeln ändern

Um eine Formel zu ändern, wechselt man per Doppelklick auf die entsprechende Zelle in den Bearbeitungsmodus. Damit wird wieder die Formel angezeigt. Die Änderung kann nun über die Tastatur erfolgen. Bei umfangreichen Formeln hat sich diesbezüglich die Arbeit mit der Bearbeitungsleiste bewährt.

Abbildung: Schaltfläche Bearbeitungsmodus verlassenDen Bearbeitungsmodus kann man nur über die Eingabetaste oder das Häkchen links neben der Bearbeitungsleiste verlassen. Wildes herumklicken auf dem Arbeitsblatt führt zu völlig konfusen Formeln.



weiter zu: Formeln kopieren

Lektion Nr.: 5

alle Themen der Lektion:

© Copyright by H. Müller