Internetgrundlagen

Das Hypertext Transfer Protocol (http)

Die Funktionsweise des Internets wird durch Regelwerke, den sogenannten Protokollen bestimmt. Diese sind in etwa mit den Naturgesetzen der realen Welt vergleichbar. Neben dem allgemein für das Internet zuständigen TCP/IP (Transmission Control Protocol / Internetprotocol) liegt dem WWW noch das HTTP (Hypertext Transfer Protocol) zugrunde. Dieses relativ einfache Protokoll regelt die Übertragung der Webseite auf den Computer. Es arbeitet nach dem Request-Response-Schema (Anfrage-Antwort). Der Webbrowser sendet als HTTP-Klient seine Anfrage an den HTTP-Server. Dieser decodiert sie und gibt die entsprechenden Daten an den Browser heraus. Dabei wird der gesamte Datenverkehr als einfacher ASCII-Text abgewickelt. Anfrage und Antwort bestehen aus einem Header (Kopf) und, je nach Möglichkeit, den eigentlichen Daten. Beim Anfrage-Header kann noch ein weiterer, Header folgen. Entsprechend HTTP wird zwischen Server und Klient keine dauerhafte Verbindung aufgebaut. So kann der Webserver ohne großen Aufwand sehr viele Klienten bedienen. Auch kann dadurch der Datentransfer sehr schnell abgewickelt werden.

Das Hypertext Transfer Protocol Secure (https)

Da die Daten unter HTTP unverschlüsselt übertragen werden, kann ein jeder Hacker ohne großen Aufwand mitlesen. Als Schwachstelle gilt hierbei vor allem die heimische WLAN-Verbindung. Seit 1994 wird daher das von Netscape entwickelte HTTPS angeboten. HTTPS steht für Hypertext Transfer Protocol Secure, was mit sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll übersetzt werden kann. Bei diesem Protokoll werden die Daten per SSL bzw. TLS verschlüsselt, wobei TLS der Nachfolger von SSL ist. Das Ganze erfordert jedoch eine hohe Rechenleistung und weiteren technischen Aufwand. Dieses System gilt als sehr sicher, perfekt ist es allerdings auch nicht. Insbesondere für Behörden sollte HTTPS keine wirkliche Hürde darstellen.

HTTP wird der URL vom Browser automatisch vorangestellt, z.B.: http://www.der-pc-anwender.de. Man kann es aber auch manuell eingeben. Der Wechsel von HTTP auf HTTPS erfolgt jedoch nur automatisch. Eine manuelle Eingabe bringt an dieser Stelle nichts.

Abkürzungen:

ASCII = American Standard Code for Information Interchange
SSL = Secure Sockets Layer
TLS = Transport Layer Security



weiter zu: Das Datenübertragungsprotokoll FTP

© Copyright by H. Müller