Outlook 2010 lernen

Lektion 4 - Kontakte

Kontakte verwenden, E-Mail, Telefonanruf, Serienbrief

Hier lernen Sie wie Kontakte verwendet werden können.

Versenden einer Mail

Abbildung: Kontakte für E-Mail verwendenDie Kontakte können in vielfältiger Weise genutzt werden. Je umfangreicher und detaillierter sie sind, umso nützlicher wird die angelegte Datenbank. Grundsätzlich werden sie zuerst einmal zum Versenden von E-Mails genutzt. Dabei kann es durchaus eine praktische Sache sein, eine Mail aus dem Ordner „Kontakte“ heraus zu schreiben. Dazu markiert man den gewünschten Kontakt per Mausklick und betätigt anschließend in der Gruppe „Kommunizieren“ die Schaltfläche „E-Mail-Nachricht“. Damit wird das Feld zum Erstellen einer Mail geöffnet und die Adresse steht gleich am richtigen Platz. Auf diese Weise kann man zuerst die betreffende Person in der günstigen Visitenkarten-Ansicht heraussuchen und die Mail dann individuell und persönlich gestalten.

Telefonanruf

Bei entsprechend ausgerüstetem PC, bzw. Internetanschluss kann man über die Kontakte einen Anruf tätigen. Dazu sucht man sich wie im oberen Beispiel die entsprechende Person heraus und betätigt in der Gruppe „Kommunizieren“ die Schaltfläche „Weitere“, wählt „Anruf“ und klickt dann auf die entsprechende Telefonnummer. Damit öffnet sich das Feld „Neuer Telefonanruf“. Mit einem Klick auf den Button „Anruf beginnen“ startet der Telefonanruf.

Abbildung: Kontakte für Telefonanruf verwenden

Serienbrief

Der Anwender kann die Kontakte zum Erstellen von Serienbriefen (Seriendruck) in MS Word nutzen. Dazu markiert er die entsprechenden Personen (bei gedrückter Strg-Taste die betreffenden Visitenkarten nacheinander anklicken oder passender Weise eine Kontaktgruppe auswählen). Anschließend wählt man in der Gruppe „Aktionen“ den „Seriendruck“ und erhält das Dialogfeld „Kontakte zusammenführen“. Man macht die erforderlichen Angaben, betätigt den Button „OK“ und kann das soeben geöffnete Word-Dokument gestalten.

Abbildung: Kontakte zusammenführen


weiter zu: Den Kalender einrichten

Themen der Lektion:

© Copyright by H. Müller