PowerPoint 2013 lernen

Auf dieser Seite lernen Sie den Folienmaster kennen und nutzen.

Der Folienmaster.

Mithilfe des Folienmasters kann man globale Änderungen an einer Präsentation vornehmen. Man kann beispielsweise den Hintergrund einer Präsentation für alle Folien gleichzeitig verändern. Viele Dinge lassen sich auch über die Designs der Registerkarte „ENTWURF“ festlegen. Wenn es darüber hinaus gehen soll, sollte man den Folienmaster benutzen.
Er ist daher auch ein Mittel zur Erstellung von eigenen Vorlagen. Diese erhalten dann einen eigenen Hintergrund, eigene Schrift und eine eigene Farbgebung, wie es beispielsweise in Firmen recht häufig gefordert wird.

Um den Folienmaster zu öffnen, geht man auf die Registerkarte „ANSICHT“ und betätigt in der Gruppe „Masteransichten“ die Schaltfläche „Folienmaster“. Damit öffnet sich die neue Registerkarte „FOLIENMASTER“. Ihre Oberfläche ist ähnlich wie die Normalansicht aufgebaut. Links befindet sich eine Übersicht zu den einzelnen Folien und im Arbeitsbereich befindet sich die aktive Folie.

Häufig wird die Ansicht der Registerkarte „FOLIENMASTER“ als Folienmaster bezeichnet. Das stimmt nur bedingt. Der Folienmaster ist genau genommen auf der Registerkarte „FOLIENMASTER“ die erste Folie in der Hierarchie der Folienlayouts. Änderungen in diesem Folienmaster betreffen alle nachfolgenden Folien gleichzeitig. Auch können die Platzhalter der einzelnen Folienlayouts nachhaltig angepasst und benutzerdefinierte Layouts mit eigenen Platzhaltern erstellt werden.

Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, wie ein eigenes Design gestaltet werden kann.

Abbildung: Registerkarte FOLIENMASTER

Die Ansicht Folienmaster kann mithilfe der Schaltfläche „Masteransicht schließen“ ganz rechts in der Gruppe „Schließen“ geschlossen werden.



weiter zu: Ein eigener Folienhintergrund.

Lektion 6.1

weitere Lektionen dieser Lerneinheit:

© Copyright by H. Müller