Word 2010 lernen

Lektion 2 - Word 2010 nach den eigenen Bedürfnissen einrichten

Das Menüband anpassen und eigene Registerkarten erstellen

Sie lernen das Menüband Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Jeder Mensch hat eine individuelle Arbeitsweise und damit auch spezielle, nur ihm zu eigene Wünsche an ein Programm. Das ist natürlich etwas für Programmierer. Dort erblühen Sie förmlich zu ungeahnten Leistungen und warum soll der Anwender das am Ende nicht auch nutzen. Sie können also dem Menüband eigene Registerkarten und den vorhandenen Karten neue Gruppen hinzufügen. An den bestehenden Gruppen kann nichts geändert werden, sie können lediglich, so wie auch die Registerkarten, umbenannt werden. Man öffnet dazu das Dialogfeld „Word-Optionen“ (Backstage-Ansicht, klick auf „Optionen“) und klickt links auf „Menüband anpassen“. Für eine eigene Registerkarte betätigen Sie nun den Button „neue Registerkarte“. Sie erhalten dann, vorerst in diesem Dialogfeld, eine neue Registerkarte mit dem Hinweis Benutzerdefiniert. Ihr gibt man als Erstes einen passenden Namen. Dazu markieren Sie diese, betätigen den Button „Umbenennen…“ und geben den neuen Namen (zum Beispiel Briefe) ein. Haben Sie das getan, verfrachten Sie alle Befehle, welche Sie zum Schreiben der Geschäftspost benötigen in dieses Register. Ordnen Sie diese Befehle in logische Gruppen ein und geben auch ihnen einen entsprechenden Namen. Wenn Sie alle benötigten Befehle beisammenhaben, betätigen Sie den Button „OK“ und die neue Registerkarte steht zu Ihrer Verfügung.
Möglicherweise macht es dann auch Sinn, wenn sich diese neue Karte gleich beim Start von Word öffnet. Kein Problem, Sie müssen sie lediglich an die erste Stelle verschieben. Nutzen Sie dazu die Pfeilbuttons ganz rechts oder verschieben Sie die Karte per Hand mit gedrückter linker Maustaste.
Um eine Registerkarte zu entfernen, markieren Sie diese und betätigen den Button „Entfernen...“.
Möchte man einer vorhandenen Registerkarte eine eigene Gruppe hinzufügen, geht man in ähnlicher Weise vor. Die Registerkarte wird markiert und der Button „neue Gruppe“ betätigt.

Tipp:
Haben Sie sich eine umfangreiche, eigene Registerkarte erstellt, sollten Sie diese am besten per Desktopfoto irgendwo hinterlegen. Nach einem Computer-Crash ist sie dann gleich mit verschwunden und die ganze Arbeit beginnt erneut. Mit Hilfe des Fotos hat man dann aber wenigstens eine bewährte Grundlage.
(Ein Desktopfoto wird erstellt, indem man auf der Tastatur die Taste Druck betätigt und das so entstandene Bild in der Zwischenablage per Strg + V in ein leeres Bild oder auf ein Word-Dokument kopiert.)



weiter zu: Rechtschreiboptionen anpassen

Themen der Lektion:

© Copyright by H. Müller