Word 2013 lernen

Sie lernen Tricks zum Markieren von Textstellen kennen.

Markieren von Text

Während des Markierens von Text werden Änderungen in der Dynamik von Word, gegenüber älterer Versionen erkennbar. Markiert man beispielsweise einzelne Buchstaben oder Teile eines Textes, hinken die markierten Stellen der erwarteten Geschwindigkeit deutlich hinterher. Dadurch kann man jedoch die Wirkung seiner Bewegungen im Detail erkennen, und während des Arbeitens besser einschätzen.
Es gibt darüber hinaus aber auch in Word 2013 noch einige Tricks und Kniffe, die man einfach kennen sollte.

Hinweis: Der Wert dieser Markierungsmöglichkeiten wird klar, wenn einem das Ganze in Fleisch und Blut übergegangen ist. Auch wenn die ausgebremste Dynamik den Spaßfaktor deutlich senkt, werden Sie Ihr vergangenes Arbeiten nur noch mit einigem Kopfschütteln betrachten können.

Schaltflächen zum Markieren: Auf der Registerkarte „START“ befindet sich in der Gruppe „Bearbeiten“ die Schaltfläche „Markieren“. Dahinter verbirgt sich unter anderem die interessante Möglichkeit, alle Textstellen mit ähnlicher Formatierung gleichzeitig zu markieren. So kann man mit ihr Fehler in der Formatierung erkennen. Markiert man ein einzelnes Wort und betätigt dann diese Schaltfläche, werden beispielsweise andersartige Formatierungen in Form von Lücken in der Markierung sichtbar.

Abbildung: Schaltfläche Markieren


weiter zu: Die Backstage-Ansicht

Lektion Nr.: 1

alle Themen der Lektion:

© Copyright by H. Müller